Verkehr fließt nach Sperrung Sandstraße/Kölner Tor

[9.10.2012] Zu keinen nennenswerten Störungen kam es am Montag, den 8. Oktober, durch die Einführung der Einbahnstraßenregelung auf dem viel befahrenen Straßenteilstück Kölner Tor/Sandstraße.

Gesperrt wurden zwei Fahrbahnen der Bundesstraße im Zuge des 2. Bauabschnitts der Baumaßnahme “Siegen – Zu neuen Ufern”. Zwischen Einmündung Bahnhofstraße und Hindenburgstraße wird die Strecke neu gebaut. Hierfür ist ein Zeitraum von insgesamt einem Jahr vorgesehen.

Ausgeführt werden die Bauarbeiten durch die Fa. Heinrich Weber, die auch in Zusammenarbeit mit der Abt. Straße und Verkehr der Stadt Siegen die Umleitungsmaßnahmen installierte. Anke Schreiber, Leiterin der Abt. Straße und Verkehr: “Wir sind mit dem ersten Tag zufrieden. Es kam zu keinen nennenswerten Störungen. Wir werden den Verkehrsfluss weiter im Auge behalten und ggf. nachjustieren.”

 

 

 

 

 

Weiterhin fließen kann der Verkehr aus Richtung Süden (Eiserfeld) in Richtung Norden (Weidenau / Geisweid)…

 

 

 

 

 

…allerdings nur noch auf einer Fahrspur.

 

 

 

 

 

Der Verkehr von Norden kommend wird auf die HTS umgeleitet. Das Einfahren in die Hindenburgstraße ist nach wie vor möglich.