ESi beginnt mit Kanalbau Mitte der nächsten Woche

[18. April 2012] Auch wenn der offizielle Startschuss für das große Städtebauprojekt “Siegen – Zu neuen Ufern” erst im Sommer dieses Jahres fällt, beginnen nächste Woche die ersten Vorarbeiten in der Brüder-Busch-Straße. Innerhalb dieses Bereiches befinden sich eine Vielzahl von Ver- und Entsorgungsleitungen, die “entsprechend der geänderten Nutzungen beziehungsweise im Vorfeld der Oberflächenerneuerung ebenfalls ‘auf Vordermann’ gebracht werden müssen”, erklärte Andreas Klein vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen (ESi). Weiterlesen

Bauarbeiter suchen einen Namen!

[5. April 2012] Mit dem Start der Kampagne und der neuen Homepage „Siegen – Zu neuen Ufern“ sollen auch die beiden Bauarbeiter getauft werden. Dazu gibt es auf der Startseite von www.siegen-zu-neuen-ufern.de einen Button, wo jeder interessierte Siegener und Besucher Siegens einen Namensvorschlag eingeben kann.

Dabei sind sowohl Kreativität als auch einer hoher Zustimmungsgrad gefragt: Denn die beiden Namen, die die meisten Stimmen beziehungsweise Vorschläge auf sich vereinen, werden die Taufnamen. Weiterlesen

Homepage startet am 17. April mit umfangreichen Informationen

[ 5. April 2012] Mit dem Start der Kampagne für das große Städtebauprojekt „Siegen – Zu neuen Ufern“ bietet ab Mitte April die neue, eigens dafür eingerichtete Homepage immer aktuelle und interessante Informationen, Bilder und Pläne. Unterteilt in fünf übersichtliche Rubriken informiert die Homepage Anwohner und Geschäftsleute in unmittelbarer Nachbarschaft und alle Bürger und Besucher Siegens über das Projekt, Parken und Verkehrsführung, Aktionen und Veranstaltungen sowie Aktuelles. Dazu gibt es eine Bildergalerie, die ab August den Baufortschritt dokumentieren wird. Weiterlesen

Forum Innenstadt beschäftigt sich mit Kampagne zum Städtebauprojekt

[16. März 2012] Im August dieses Jahres ist es soweit und der Startschuss für das Städtebauprojekt „Siegen – Zu neuen Ufern“ fällt mit dem Abriss der Siegplatte und der Freilegung und Umgestaltung des Siegufers. Derzeit arbeiten der Arbeitskreis „Baustellenmarketing“ mit Unterstützung einer Agentur mit Hochdruck an der Kampagne „Siegen – Zu neuen Ufern“, die die gesamte Baumaßnahme begleiten soll. Im Rahmen der nächsten öffentlichen Sitzung des „Forums Innenstadt“ am Mittwoch, 21. März, um 19.00 Uhr im Spandauer Saal der Siegerlandhalle, sollen die Kampagne sowie weitere Bausteine des Baustellenmarketings  allen interessierten Bürgern und Anliegern vorgestellt werden. Weiterlesen

Eigentümer befürworten nach Umgestaltung ein Unterflurdepot

[28. Februar 2012] Im Rahmen der Stadtbildoffensive arbeitet die Stadtverwaltung intensiv an verschiedenen Aktionen zur Verbesserung des Siegener Erscheinungsbildes. Durch das Projekt “Siegen – Zu neuen Ufern” besteht nun die große Chance, in enger Zusammenarbeit mit den unmittelbaren Anliegern des Kunstweges, einen großen Schritt zur Verwirklichung der gesetzten Ziele zu machen. Weiterlesen

Entsorgungsbetrieb beginnt mit Kanalbau in Brüder-Busch-Straße

[7. März 2012] Auch wenn der offizielle Startschuss für das große Städtebauprojekt „Siegen – Zu neuen Ufern“ erst im Sommer dieses Jahres fällt, beginnen in den nächsten Wochen die ersten Vorarbeiten in der Brüder-Busch-Straße. Denn innerhalb dieses Bereiches befinden sich eine Vielzahl von Ver- und Entsorgungsleitungen, die “entsprechend der geänderten Nutzungen beziehungsweise im Vorfeld der Oberflächenerneuerung ebenfalls ‘auf Vordermann’ gebracht werden müssen”, wie Andreas Klein vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen (ESi) erklärte. Weiterlesen

Siegen – Zu neuen Ufern Sonderveröffentlichung

[Sonderveröffentlichung der Stadt Siegen, Ausgabe Nr. 1, September 2011]
„Siegen – Zu neuen Ufern“, das klingt nach Aufbruch, einer Brise Wagemut und Zukunft. Genau in diesem Sinne ist der Siegener Beitrag zur „Südwestfalen Regionale 2013“ auch gemeint. Die Stadt Siegen will nicht weniger, als sich für die Zukunft neu zu definieren. Dabei nutzt sie die Stärken, die im Kern bereits angelegt sind. [...]

Download der Sonderveröffentlichung, als PDF