Chinesische Delegation besichtigt Bauprojekt

[5.12.2012] Eine Delegation chinesischer Gesandter aus der Stadt Deyang in der Provinz Sichuan besichtigte jetzt im Rahmen eines Europa-Besuches das Bauprojekt „Siegen – Zu neuen Ufern“. Unter der Führung des Fachbereichsleiters für Stadtentwicklung und Strukturförderung, Gerald Kühn, machte sich der stellvertretende Bürgermeister Liu Hongbao selbst ein Bild über die baulichen Unternehmungen und zeigte sich sichtlich beeindruckt.

Die Delegation besucht zurzeit zahlreiche Bauprojekte in europäischen Städten. Interessenschwerpunkt ist die Beseitigung von „Bau- und Umweltsünden“, da es hierzu nach eigenen Aussagen der Delegation noch Nachholbedarf in deren Region gebe. Außerdem sei man sehr an der Kombination aus Wachstum und Umweltschutz interessiert. Daher war der stellvertretende Bürgermeister sehr angetan von den Maßnahmen im Zuge der Freilegung und Renaturierung der Sieg.

Die Stadt Deyang ist seit 1996 Partnerstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein und zählt rund 3,8 Millionen Einwohner.

 

 

 

 

 

Zeigte sich sehr beeindruckt über das Bauprojekt “Siegen – Zu neuen Ufern”: der stellvertretende Bürgermeister von Deyang, Liu Hongbao (2.v.r)